Von der Vorlage zur Akustografie.

Als Vorlage für unsere Akustografien eignen sich sowohl Fotografien als auch Grafiken oder andere künstlerische
Techniken, ebenso Texte, Symbole oder Logos. Es ist gleichermaßen möglich, Mustervorlagen mit
wiederkehrendem Rapport umzusetzen. Grundsätzlich ist bei der Motvauswahl auf ein passendes Verhältnis
des Bildausschnitts zur Größe des gewünschten Akustikpaneels zu achten, gleiches gilt für die Detailtiefe.
Die digitalen Bildvorlagen können in allen gängigen Formaten (jpg, tiff, eps) verarbeitet werden, die Auflösung
sollte bei mindestens 300 dpi liegen.
Bitte klären Sie vorab alle Fragen zu eventuell bestehenden Bildrechten. Die in dieser Broschüre gezeigten
Beispiele sollen die Möglichkeiten der neuen Technik verdeutlichen, sind jedoch zum Teil speziell für Kunden
entwickelt und nicht für den weiteren Vertrieb bestimmt.

Vorlage

Akustografie


Aufbau.

Akustografien unterscheiden sich in ihrem Aufbau nicht von den anderen Produkten aus unserem Programm.
Die dekorative Perforation ist in der Dekorschicht ausgeführt, der weitere Aufbau des Gesamtpaneels ist abhängig
von der Einbausituation sowie den Anforderungen an Brandschutz, Emissionsverhalten und Nachhaltigkeit.
Sie können zwischen lackierten Oberflächen, Echtholzfurnieren und CPL-/HPL-/Melaminoberflächen wählen.
Bitte beachten Sie, dass bei hellen Farbtönen und schlichten Furnierbildern die bildliche Wirkung der Akustografie
stärker ist.
Wir bieten Ihnen erprobte Produktaufbauten an, die zum Beispiel als einseitig dekorative Wand- oder Deckenverkleidungen
oder als beidseitig dekorative Möbelfronten eingesetzt werden. 

 


Drei Bohrdurchmesser. Ein Bild.

Die Perforationsbilder unserer Akustografien basieren auf einem Raster von 4mm in beiden Richtungen.
In Kombination der Lochdurchmesser 1,5mm, 2,0mm und 2,5mm entsteht so durch Wahrnehmung der
Kontrastunterschiede die bildliche Wirkung der Perforation.
Mit großer Liebe zum Detail bearbeiten unsere Grafiker jede Vorlage in mehreren Umsetzungsschritten, um
mit dem speziellen Stilmittel der Perforation, basierend auf einem regelmäßigen Raster, die gewünschte
Bildwirkung zu erzielen.
Das Ergebnis sind echte Unikate. Sie können sowohl unverwechselbarer Blickfang sein, als auch optisch
unaufdringliche, dezente Wand- oder Deckengestaltung, welche jedes Interieur aufwertet


Schallabsorption.

Akustografien zählen zu unseren leistungsstärksten
Absorbern. Durch Einbindung
größerer Lochdurchmesser verfügen diese
Perforationsbilder über eine deutlich größere
geöffnete Oberfläche als die üblicherweise
im hochwertigen Innenausbau verwendeten
Feinst- oder Mikroperforationen.
So können in vielen Einbausituationen hochwirksame
A-Absorber mit optimaler Schallabsorption
im gesamten Frequenzverlauf
erzielt werden.


Brandschutz, Emission, Nachhaltigkeit.

Unsere Akustografien mit der Zusatzbezeichnung proofire sind im Verbund nach der europäischen DIN EN
13501-01 klassifiziert und bauaufsichtlich durch das DIBt zertifiziert. So verfügt unser Produktprogramm sowohl
über nicht brennbare (A2-s1,d0) als auch über schwer entflammbare Verbundmaterialien (B-s1,d0 oder
B-s2,d0) in allen gängigen Oberflächenausführungen. Wir verwenden ausschließlich nachgewiesen emissionsarme
bzw.-freie Ausgangsmaterialien. Für die meisten Aufbauten verfügen wir zudem über Emissionsnachweise
für die Verbundprodukte unter Berücksichtigung der durch die Perforationen geöffneten Oberfläche.
Nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen ist für uns selbstverständlich. So können wir alle Produkte
aus unserem Hause mit nachweislichem Ursprung aus unabhängig zertifizierten Wäldern anbieten.
Die Firma akustik+ verfügt über CoC-Zertifizierungen sowohl nach dem FSC (Forest Stewardship Council) als
auch nach dem PEFC (Program for the Endorement of Forest Certification Schemes) Standard.